Das beste Hundefutter?

Jessie
Beiträge: 10
Registriert: 09 Jun 2021 12:11

Das beste Hundefutter?

Beitrag von Jessie »

Hallo liebe Leute,

habe mal eine Frage an die Hundebesitzer: was ist eurer Meinung nach das beste Hundefutter und warum? Womit füttert ihr eure Hunde und wieso?

Ich habe gehört, dass man mit Hundefutter viel falsch machen kann und dass das Hundefutter häufig der Grund für Mundgeruch beim Hund ist und für schlechtes Fell. Könnt ihr das bestätigen?

Tierische Grüße

Niklas
Beiträge: 8
Registriert: 09 Jun 2021 11:42

Re: Das beste Hundefutter?

Beitrag von Niklas »

Hey grüß' Dich!

Das beste Hundefutter für mich ist das von Schwarzwaldi! Da ist wirklich nur das drinnen, was vorne draufsteht und nicht wie bei vielen anderen, wo vorne draufsteht "100% Fleisch" und hinten steht dann was von 10% Schweinefleisch o.ä.

Das Futter ist tatsächlich die häufigste Ursache für schlechtes Fell und schlechten Atem beim Hund. Dem kann man ganz einfach vorbeugen, indem man einfach gutes Hundefutter kauft, so simpel ist das.

Deswegen gibt es für meinen Hund hauptsächlich das Premium Hundefutter von Schwarzwaldi: https://schwarzwaldi.de/ Da kann ich sicher sein, dass es sich immer um hochwertige Fleischqualität handelt und alle Zutaten sind zu 100% offen auf der Verpackung angegeben.

Ihr wollt dich auch nicht jeden Tag Fastfood essen.

LG

Cramy
Beiträge: 15
Registriert: 20 Aug 2021 13:28

Re: Das beste Hundefutter?

Beitrag von Cramy »

Das Futter ist wirklich der größte Faktor bei Hunden, wenn es um die Gesundheit geht! Das hängt mit so vielen Dingen zusammen.. dem Fell, den Zähnen, dem Atem, usw. das kann ich nur bestätigen. Das Hundefutter macht einen guten Eindruck. Würde auch immer lieber einen Euro mehr ausgeben und meinem Hund was vernünftiges zu Fressen geben, als jeden Tag die billige Plörre.

Minza
Beiträge: 6
Registriert: 09 Jun 2021 13:12

Re: Das beste Hundefutter?

Beitrag von Minza »

Hallo allerseits,

wir verfüttern hauptsächlich Trockenfutter mit viel Fleischanteil. Morgens gibt es eine kleinere Portion und nachmittags, bzw. abends dann die Hauptration. Muss zugeben, manchmal bekommt er auch etwas vom Tisch, aber meistens von den Kindern und meinem Mann.

Mit dem Futter ist bei uns alles in Ordnung, das funktioniert, aber woran ich in letzter Zeit verzweifele, ist dass Olaf sich einpinkelt wenn Besuch kommt. Manchmal lässt er nur ein paar Tropfen ab, manchmal pinkelt er etwas mehr, manchmal passiert gar nichts. Bin mit meinem Latein ein wenig am Ende, kann mir nicht wirklich erklären, woran das liegt. Kennt ihr das Problem vielleicht? Es ist auch egal, wer uns da besucht, wenn meine Freundin vorbeikommt, lässt er mal einen Tropfen ab und mal nicht. Meistens vergesse ich ihn vorher in ein anderes Zimmer zu bringen wenn es klingelt und dann ist es schon passiert.

Weiß hier jemand was man machen kann, damit er damit aufhört?

Danke und liebe Grüße

Franz
Beiträge: 3
Registriert: 20 Aug 2021 13:26

Re: Das beste Hundefutter?

Beitrag von Franz »

Minza hat geschrieben:
14 Dez 2021 14:21
Mit dem Futter ist bei uns alles in Ordnung, das funktioniert, aber woran ich in letzter Zeit verzweifele, ist dass Olaf sich einpinkelt wenn Besuch kommt. Manchmal lässt er nur ein paar Tropfen ab, manchmal pinkelt er etwas mehr, manchmal passiert gar nichts. Bin mit meinem Latein ein wenig am Ende, kann mir nicht wirklich erklären, woran das liegt. Kennt ihr das Problem vielleicht? Es ist auch egal, wer uns da besucht, wenn meine Freundin vorbeikommt, lässt er mal einen Tropfen ab und mal nicht. Meistens vergesse ich ihn vorher in ein anderes Zimmer zu bringen wenn es klingelt und dann ist es schon passiert.

Weiß hier jemand was man machen kann, damit er damit aufhört?

Danke und liebe Grüße
Hallo Minza,

das Verhalten ist gar nicht so selten, das hatte unser Hund früher auch gemacht. Der hat sich allerdings richtig eingenässt und es war jedes Mal eine Heidenarbeit alles wieder sauber zu machen. Wie alt ist denn dein Hund? Jedenfalls sind wir nicht um den Besuch in einer Hundeschule herumgekommen, was aber auch die richtige Entscheidung war. Bei uns war es einfach nur die Aufregung, bzw. der Stress, den der Hund mit dem Besuch verbunden hat. Die Hundetrainerin hat sich das Spektakel bei uns zuhause genau angeschaut und wir haben dann den Besuchsvorgang anders abgehalten. Das fing dann schon beim Türklingeln an, dass wir den Hund auf sein Platz geführt haben, wo er dann erstmal sitzenbleiben sollte. Irgendwann konnten wir das Szenario dann auf Menschen erweitern und jetzt bleibt er solange sitzen, bis die Gäste sich auch gesetzt haben und er das Kommando, bzw. die Freigabe für die eigene Gäste Begrüßung von uns erhält.
Weiß jetzt nicht, ob das bei euch ebenso funktioniert, die Hundetrainerin hat die individuelle Situation bei uns genau analysiert und dann ein entsprechendes Lösungskonzept erstellt. Ob jetzt bei euch auch Stress der Auslöser ist, kann ich nicht genau sagen, vielleicht nimmst du mal Kontakt mit ihr auf?! Damals hatten wir noch in Essen gewohnt und mussten einen Hundetrainer in Essen finden. Wir hatten Glück und sind auf das Hunde College Vier Pfoten gestoßen, ich kann dir die Hundeschule nur ans Herz legen. Bin mir sicher, die können auch eine Lösung für dich und deinen Hund finden. Schimpfen bringt auf jeden Fall gar nichts und damit erreicht man eher das Gegenteil. Womit ich jetzt auch nicht behaupten wollte, dass du deinen Hund ausschimpfst.

Viele Grüße und viel Erfolg!

Antworten