Mit 51 Jahren noch Zahnspange tragen?

Mugan
Beiträge: 3
Registriert: 20 Aug 2021 13:29

Mit 51 Jahren noch Zahnspange tragen?

Beitrag von Mugan »

Hallo Community,

ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören und zwar habe ich eine 51 jährige Bekannte, die als Anlagenberaterin bei der Sparkasse arbeitet. Ihre Eckzähne sind marginal schief und stehen leicht über den anderen Zähnen. Jetzt hat Sie ein Kunde darauf angesprochen und das war ihr total unangenehm. Anscheinend war ihr das schon immer unangenehm, aber der Hinweis des Kunden hat wieder frisches Salz in die Wunde gestreut. Ich wusste selber nicht, dass Sie so unzufrieden mit ihren Zähnen ist. Mir gegenüber hat Sie es nie erwähnt und ich habe die Fehlstellung nie als schlimm oder nachteilig empfunden. Jedenfalls spielt Sie jetzt mit dem Gedanken eine Zahnspange zutragen und die Fehlstellung somit loszuwerden. Gleichzeitig meint Sie aber auch, dass eine Mitarbeiterin der Sparkasse nicht so auftreten könnte.

Wie seht ihr das? Sind zahnspangentragende Mitarbeiter in der Sparkasse hinnehmbar? Wie wichtig bewertet ihr die Optik eines Bankangestellten?

Danke,
Gruß

Stern
Beiträge: 2
Registriert: 20 Aug 2021 13:28

Re: Mit 51 Jahren noch Zahnspange tragen?

Beitrag von Stern »

Hallo Mugan,

ich denke, die Mitarbeiter die sich im steten Kundenkontakt befinden, sollten immer auf ein gepflegtes Äußeres und ein (relativ) gepflegtes Erscheinungsbild achten. Es kommt auch immer auf den Beruf an und die öffentliche Akzeptanz in diesem Bereich. Ich weiß nicht genau, wie das Weisungsrecht der Sparkasse aussieht im Hinblick auf die Arbeitskleidung, bzw. das Aussehen der Angestellten, aber eine Zahnspange sollte kein Problem darstellen. Steht etwas dazu in ihrem Arbeitsvertrag, oder der Betriebsvereinbarung?

Persönlich hätte ich überhaupt kein Problem damit, wenn meine Anlageberaterin bei der Bank eine Zahnspange tragen würde. Das wäre mir hundertmal lieber, als wenn Sie mit schiefen oder schlechten Zähnen auftreten würde. Außerdem gibt es doch heute sogar unsichtbare Zahnspangen, so eine hatte mein Sohn auch. Die Zahnspange liegt hinter den Zähnen und gewährleistet genauso präzise Zahnstellungskorrekturen wie die herkömmliche Zahnspange. Ihr Alter sollte auch keine Problematik darstellen.

Also ich würde vorschlagen, Sie spricht vorab nochmal mit ihrem Vorgesetzten und wenn der grünes Licht gibt, kannst du ihr ja mal die Seite meines Kieferorthopäden zeigen, die ich oben verlinkt habe. Da kann Sie sich informieren, oder direkt hinfahren, wenn der in ihrer Nähe liegt. Unabhängig davon, ob das jetzt medizinisch, bzw. gesundheitlich notwendig ist, oder eine Schönheitsoperation wäre, für mich ist das kein Thema. Sie soll das machen, womit Sie sich wohlfühlt. Vielleicht kommt für Sie auch eine lose Zahnspange in Frage, die kann Sie ja vor jedem Kundengespräch zur Not herausnehmen.

Grüße

Cramy
Beiträge: 15
Registriert: 20 Aug 2021 13:28

Re: Mit 51 Jahren noch Zahnspange tragen?

Beitrag von Cramy »

Wenn Sie bisher keine Probleme in der Sparkasse hatte, also mit den Vorgesetzten usw. dann sollte es jetzt auch kein Problem sein. Zumindest arbeitstechnisch. Für eine Zahnspange ist man doch nie zu alt. Finde das eher süß, wenn man in dem Alter noch eine Spange trägt.

Bankangestellte sollten natürlich gepflegt und seriös auftreten, die Zähne spielen da eine noch größere Rolle, als ein Anzug mit Krawatte. So empfinde ich es zumindest. So schlimm kann die Fehlstellung wahrscheinlich nicht sein. Aber wenn Sie ein persönliches Problem damit hat, dann soll Sie alles unternehmen was möglich ist, damit das Problem verschwindet. Ist doch heutzutage alles kein Problem bei der modernen Technik.

Also optischer Auftritt ist wichtig und eine Zahnspange sollte kein Hindernis sein, für mich ist sie das jedenfalls überhaupt nicht.

Antworten