Redner zum Beruf machen?

Frevler
Beiträge: 8
Registriert: 28 Jun 2021 11:31

Redner zum Beruf machen?

Beitrag von Frevler »

Hallo allerseits,

da ich in meinem Bekanntenkreis als ewiger Redner bekannt bin, wird mir schon immer gesagt, ich solle diese Tätigkeit zum Beruf machen.
Nachdem ich meine Ausbildung zum Bürokaufmann erfolgreich abgeschlossen habe, sehne ich mich bereits nach neuen Herausforderungen.
Eventuell wirklich aus dem Redner Bereich?! Allerdings habe ich keine Ahnung, ob man in diesem Bereich tatsächlich eine seriöse Ausbildung absolvieren kann. Ich war bereist freiberuflich als Hochzeitsredner tätig usw., würde mich aber gerne rhetorisch und fachlich noch mehr bilden.
Kennt ihr Weiterbildungen, die man für eine Redner Tätigkeit wahrnehmen kann?

MfG

Racker
Beiträge: 7
Registriert: 15 Jun 2022 09:51

Re: Redner zum Beruf machen?

Beitrag von Racker »

Hallo Frevler,

ich habe erst vor kurzem erfahren, dass man wohl vor allem als Trauerredner gefragt sein soll. Ansonsten werden für Reden gerne Leute aus dem privaten Umfeld gefragt, aber bei Tod und Trauer geht es erst recht um die richtige Wortwahl. Ein Bekannter von mir ist ein ähnlicher Typus wie du und will nun seine Ausbildung Trauerredner fokussiert machen. Er hat damals auch meine Hochzeitsrede gehalten und ich war beeindruckt von seinem treffenden Wortschatz. Daher denke ich, dass er als Trauerredner viele empathische Reden halten wird.

Hast du schon mal vom Beruf des Trauerredners gehört? Wenn nicht, dann könntest du diese Ausbildung in Erwägung ziehen, um dein bereits vorhandenes Talent zu fördern. Da du bereits freiberufliche Erfahrungen hast, wirst du gut in dieses Berufsbild passen. Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Job nicht für jeden etwas ist und dadurch sticht man umso mehr hervor. Hochzeitsredner gibt es sicherlich mehr als Trauerredner, da die Thematik des Trauerns viel komplizierter ist.

Grüße

Antworten